(v.li.) Holger Behmer, Herbert Schmidt, Dennis Ochss, Sabrina Petersen, Hermann Petersen, Markus Behmer und Marion Hellmann

 

                                                    Schützenverein hat einen neuen Kapitän

Zunächst lief alles glatt in der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins von 1957: Vorsitzender Holger Behmer erinnerte an die Erfolge des letzten Jahres, der Kassenbericht von Waltraut Clasen wies 350 Euro mehr Einnahmen als Ausgaben auf, und der zweite Vorsitzende Herbert Schmidt wurde einstimmig wiedergewählt.
Doch den unbeliebten Job einer Protokollführung wollte niemand haben, nachdem Schriftführerin Marion Hellmann aus persönlichen Gründen nicht weitermachen wollte. Holger Behmer dankte ihr mit einem „Flachgeschenk"; schließlich waren die Schützen froh, Sabrina Petersen als ihre Nachfolgerin gefunden zu haben.
Auf eigenen Wunsch schied nach neun Jahren auch Markus Behmer als Kapitän aus. „Meine Lebensplanung hat sich geändert. Mir hat es all die Jahre viel Spaß gebracht", verabschiedete er sich aus der Verantwortung. Darauf war der Vorstand allerdings offensichtlich nicht vorbereitet; denn es kamen nun mehrere Vorschläge aus der Versammlung. Deshalb musste eine geheime Wahl organisiert werden, bei der Hermann Petersen als neuer Kapitän und Dennis Ochss als sein Stellvertreter herauskamen.
Weil das Schützenfest am 10. Juni zugleich das 60-jährige Jubiläum des Vereins darstellt, sollen dazu die Vereine des Dorfes sowie die Schützengilden der Nachbargemeinden eingeladen werden. Für einen kommunalen Extra-Zuschuss zu diesem Fest bedankte sich Holger Behmer bei Bürgermeister Edgar Petersen.
Dieser zeichnete ein düsteres Bild für beide Schützenvereine des Ortes; denn etliche Bürger und sogar Gemeindevertreter würden das Vereinsleben boykottieren. Offen ausgesprochen sei der Wunsch, das Schützenheim zu verkaufen, obwohl erst vor drei Jahren mit der Kirchengemeinde ein Nutzungsvertrag über 25 Jahre abgeschlossen worden sei. „Daran kommen auch andersdenkende Gemeindevertreter nicht vorbei", gab er einen Seitenhieb auf einen am selben Tag erschienenen Leserbrief.
stz