Kapitän Markus Behmer (li) und Vorsitzender Holger Behmer (re) mit den Siegern zweier Schieß-Wettbewerbe

Gammellunder Frauen und Stolker Männer siegten in Idstedt

Großer Trubel und beste Stimmung herrschten letzten Freitagabend im Vereinsheim der Sportschützen. Gastgeber war aber dort der Schützenverein von 1957, und dieser hatte die Schützengilden der Nachbarschaft zum traditionellen Pokal- und Preisschießen eingeladen. 19 Mannschaften waren gern erschienen - haben sie doch sonst keine Möglichkeit, auf 100m zu schießen und dabei jeden Treffer sogar im Gruppenraum auf großer Leinwand zu verfolgen.
Der Wettkampf um Wanderpokale wechselt dabei jährlich zwischen Kleinkaliber und Luftgewehr. Diesmal musste stehend aufgelegt mit der KK-Büchse geschossen werden. Dabei erzielte eine Mannschaft der Damenklasse das beste Ergebnis: Die Frauen vom SV Gammellund, nämlich Beke Jöns, Ute Jürgensen und Marita Clausen, siegten bei 30 Schuss auf Zehnerscheiben mit 291,2 Ringen deutlich vor Drage (281,3), Süderfahrenstedt (279,3), Stolk (273,3), Neuberend (271,9), Süderfahrenstedt 2 (271,8), der Altstädter St. Knudsgilde (270,8) sowie der zweiten Mannschaft des SV Gammellund (263,6).
In der Herrenklasse gab es einen hauchdünnen Vorsprung von 0,6 Ringen für das Team vom SV Stolk v. 1909 mit den Schützen Volker Broer, Hans-Otto Röh und Hans-Werner Staritz. Mit ihren 285,8 Ringen blieben sie allerdings unter der Schießleistung der Gammellunder Frauen. Hinter sich ließen sie Gammellund 3 (285,2), Gammellund 1 (283), Lürschau (282,8), Jübek (282,7), Süderfahrenstedt (282), Lürschau 2 (280,7), Neuberend (276,9), die Altstädter St. Knudsgilde (274,8), Gammellund 2 (272,2) und Drage (265).
Pokale als beste Einzelschützen bekamen Horst Grimmke vom SV Jübek (100,5) und Beke Jöns vom
SV Gammellund (100,3). Auf der elektronischen Luftgewehr-Anlage wurden 83 Durchgänge beim Preisschießen verzeichnet. Hier gewannen bei den Frauen Heinke Tellkamp aus Neuberend (100,1) und die beiden Süderfahrenstedterinnen Heike Vosgerau (99,7) und Kristin Mattsen (99). Bei den Männern siegten Sebastian Dischereit, Gammellund (101,9), Reinhard Frick, Lürschau (101) und Volker Broer, Stolk (100,4).

                                                                                                                                                      stz

Ergebnisliste KK Pokal 2016 - 127 kB