Stellvertretende Spartenleiterin Hella Rautenberg (li) mit den erfolgreichsten Sportschützen oder

Hella Rautenberg, Alfred Koitzsch, Helga Jansen, Manfred Griese, Inge Lindahl-Koitzsch, Roland Oszfolk und Holger Behmer (v.li.)


Sportschützen haben reichlich „abgesahnt"

In der Jahreshauptversammlung der Sportschützensparte im VfL Eiche wurden die stellvertretende Spartenleiterin Hella Rautenberg und Schriftführerin Monika Petersen einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Zuvor hatte Spartenleiter Edgar Petersen an die überaus erfolgreiche letzte Saison erinnert:

Von 16 Schützen aus dem Kreisgebiet bei den Deutschen Meisterschaften seien fünf allein aus Idstedt gekommen. Bei der Landesmeisterschaft habe die Frauenmannschaft mit Inge Lindahl-Koitzsch, Helga Jansen und Brigitte Mund auf 50m Gold sowie mit dem Luftgewehr die Silbermedaille geholt. Das Männerteam um Alfred Koitzsch, Holger Behmer und Roland Oszfolk habe auf 10m Bronze errungen.

77 Medaillen hätten die Idstedter von den Kreismeisterschaften in den verschiedenen Disziplinen des Deutschen und Norddeutschen Schützenbundes nach Haus gebracht. Auch bei anderen Wettkämpfen sei man nicht leer ausgegangen. Deshalb beendete Edgar Petersen die Ehrungen scherzhaft mit den Worten: „Ihr holt zu viele Pokale. Das wird uns an Gravuren zu teuer."

Doch der Kassenbericht von Dieter Gosch zeigte ein sattes Guthaben, weil schon reichlich Spenden für das 50-jährige Jubiläum am 25. Oktober eingegangen sind.

Aus diesem Anlass wird es auch mal wieder ein amtsweites Behördenschießen geben. Es wird am 4. September auf der dann schon digitalisierten Luftgewehranlage ausgetragen. Deren Finanzierung über 23000 Euro sei „in trockenen Tüchern", versicherte Edgar Petersen und zählte auf, woher 20900 Euro bisher an Spenden geflossen seien.

Bereits jetzt suche der hochmoderne Schießstand im nördlichen Landesteil vergeblich seinesgleichen, hob der stellvertretende Bürgermeister Horst Marxsen in seinem Grußwort hervor. Die Gemeinde freue sich über ihre Sportschützen, bei denen es dank Edgar Petersens professioneller Führung immer „rund" laufe.

Das bewiesen die Aktiven auch bei der schon für 2014 erfolgten Vereinsmeisterschaft. Dabei errangen 13 Mitglieder 33 Meistertitel, nämlich Helga Jansen fünf, Elfriede Rölke und Hans Wolf je vier, Roland Oszfolk, Holger Behmer und Hartmut Jansen je drei, Inge Lindahl-Koitzsch, Brigitte Mund, Manfred Griese und Dieter Gosch je zwei sowie Hella Rautenberg, Alfred Koitzsch und Edgar Petersen.

                                                                                                                     stz