Weihnachtszeit in Idstedt eingelšutet

Auch in diesem Jahr hat der Vorsitzende des Kulturkreis Idstedt, Holger Behmer, wieder einen Tannenbaum besorgt und diesen auf dem Ting Platz in der Mitte des Dorfes mit tatkräftiger Unterstützung aufgestellt. Seit dem letzten Jahr ist auch der Böklunder Kindergarten mit in den Baumschmuck involviert. Da der dänische Kindergaretn in Idstedt zurzeit aber renoviert wird und die Kinder in der alten Neuberender Grundschule untergebracht sind und daher einen Baum in Neuberend schmücken, sind die Kinder des Böklunder Kindergartens in diesem Jahr allein für den Baumschmuck verantwortlich. Zusammen mit der Kindergartenleiterin Frau Schulte haben zahlreiche Kinder den Baum mit selbstgebasteltem Schmuck behängt. Unterstützt wurden sie dabei wieder von der Feuerwehr, die ihre Leiter zur Verfügung stellte.
Im Anschluss an das Schmücken waren alle Idstedter eingeladen sich auf dem Ting Platz bei Getränken und Grillwurst zu versammeln und einen schönen Abend zu verbringen. Zum Glück hatte der Wettergott ein Einsehen mit den Anwesenden und lies die Wolken geschlossen, während der Baum geschmückt wurde. Auch während des weiteren Abends kam es nur zu kurzen schauern. Davon ließen sich viel nicht abschrecken und bedienten sich ausgiebig an den Getränken, die der gemischte Chor anbot, und den, von der Feuerwehr gegrillten, köstlichen Grillwurst und hielten einen gemütlichen Klönschnack.
Die Erlöse aus dem Verkauf gehen in diesem Jahr an den dänischen Kindergarten. Im nächsten Jahr hofft der Kulturkreis das sich auch wieder die Kinder des dänischen Kindergartens beteiligen werden, so dass beide Kindergärten gemeinsam den Tannenbaum schmücken können. Die Erlöse des Verkaufs am Abend werden dann im Wechsel dem einem oder dem anderen Kindergarten zugutekommen.
Wie jedes Jahr schickt die Gemeinde auch in diesem Jahr ein Stoßgebet zum Himmel, das die Beleuchtung bis ins neue Jahr keinen Vandalen zum Opfer fallen wird und sich alle am geschmückten Baum erfreuen können.