Sommerfest am 28.06.2014 geplant

Mit dem Jugend-, Senioren- und Kulturausschuss hat auch der dritte und letzte Ausschuss seine erst Sitzung unter neuer Führung in der neuen Legislaturperiode durchgeführt. Zu beginn verpflichtete die neue Vorsitzende Angelika Polzien, die nach einer 5jährigen Pause wieder den Vorsitz inne hat, die bürgerlichen Mitglieder Hans-Wilhelm Clasen und Pamela Sommerkamp. Es fehlte Maren Schwennesen.

In ihrem Bericht bedankte sie sich nochmals bei allen die dazu beigetragen haben, dass das Beachvolleyball Turnier so erfolgreich durchgeführt werden konnte. Sehr bedauerlich fand sie, das Idstedt keine Mannschaft zum Spiel ohne Grenzen schicken konnte. Da Sie aber die Planung erst nach der konstituierenden Sitzung und keine Vorarbeit vom letzten Vorsitzenden des Ausschuss übernehmen konnte, konnte keine vollzählige Mannschaft von 10 Mitgliedern in der kürze der Zeit organisiert werden. Zudem mussten Spieler die zugesagt hatten, wegen kurzfristiger Verletzungen absagen. So konnten nur 5 von 10 Spielern für die Mannschaft gewonnen werden, was aber zu wenige waren um die Spiele vernünftig spielen zu können. Für das nächste Spiel ohne Grenzen in Struxdorf, voraussichtlich im kommenden Jahr, soll aber wieder eine vollständige Mannschaft von mindestens 10 Spielern gestellt werden.

Sehr positiv wurde die Idee, eine Sommerfest in 2014 zu veranstalten, angenommen. Als grober Rahmen hat sich der Ausschuss darauf geeinigt die Vereine mit einem Spiel mit einzubinden und zusammen mit dem Gastwirt für Bewirtung und Musik zu sorgen. Eventuell soll ein kleiner Flohmarkt stattfinden, ein separater Flohmarkt wird nicht durchgeführt. Als Termin wurde der 28.06.2014 festgelegt. Über den genauen Ablauf der Veranstaltung muss noch gesprochen werden.

Ebenso positiv hat man sich über die Wiederholung des Beachvollyball Turniers verständigt. Nach Abwägung des Für und Wider, das Turnier in den Sommerferien stattfinden zu lassen, hat sich der Ausschuss darauf verständigt das Turnier zukünftig, wie auch die letzten 2 Turniere, am 2. Wochenende im August durchzuführen. Für 2014 wäre das dann der 09.08.

Die Beschilderung der Wanderwege ist etwas in die Jahre gekommen. Einige Schilder werden langsam von den Bäumen, an denen sie angebracht wurden, verschlungen. Auch sind einige Richtungsanzeigen verschwunden. Daher wird eine Begehung des Wanderwegs stattfinden um festzustellen, welche und wie viele Schilder erneuert werden müssen.

Zum Schluss empfiehlt der Ausschuss der Gemeindevertretung die Idstedt Halle zu besuchen und sich über die Vergangenheit des Ortes zu informieren. Dabei befinden sie sich in guter Gesellschaft. Auch andere Gemeindevertretungen aus umgehenden Orten besuchen die Idstedt Halle.

Unter Verschiedenes wurde angeregt die Buswartehäuser im Nordheiderweg und am Schulberg neu zu streichen. Zudem wurde angeregt im Ortskulturkreisblatt darauf hinzuweisen, das jeder Hausbesitzer darauf achten sollte, das seine Hausnummer gut zu lesen ist. Dies erleichtert Rettungskräften im Notfall schnell das richtige Haus zu finden.