Letzte Gemeindevertretersitzung in der Legislaturperiode 2008 - 2013

In seinem letzten Bericht in dieser Legislaturperiode berichtete Bürgermeister Petersen, das zusammen mit dem Amt versucht werden soll Fördergelder für den Bau eines Radweges an der K16 nach Neuberend zu beantragen. Die neu zusammengestellte Gemeindevertretung wird sich mit dem Bau des Radweges weiter beschäftigen. Zusätzlich berichtete er das es am 04.05 einen Tag der offenen Archäologie im interkommunalen Gewerbegebiet Schuby geben wird. Ab 10:30 Uhr können sich Interessierte über die Grabungen dort informieren.
Die Tagesordnungspunkte die sich mit dem Ergo- und Reittherapiezentrum auf Röhmke beschäftigten wurden erwartungsgemäß, wie im Bau- und Umweltausschuss vorbereitet, beschlossen. Somit können die Änderungen auf den Weg gebracht werden.
Bei der Beratung für den Ausbau des Gemeindeverbindungsweges Röhmke, stellte Bürgermeister Petersen nochmals klar, das nur Gemeindeverbindungswege bezuschusst wurden, von denen neben Röhmke Idstedt nur noch Schwanholm hat. Da es einen Zuschuss von 55% gibt, konnte Idstedt sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen, da eine spätere Sanierung, die sicher gekommen wäre, immense Mehrkosten für Gemeinde und Anlieger bedeutet hätte. Beschlossen wurden dann, wie vom Ausschuss empfohlen, die Querpflasterung zur klaren Kennzeichnung des Anfang des Weges einzubringen und auf Fahrbahnverengungen zur Geschwindigkeitsregulierung zu verzichten.
Auch der TOP zur Erweiterung und Abschlussarbeiten Spielplatz konnte zügig abgeschlossen werden. Da am 06.05 um 17:30 Uhr ein Ortstermin mit dem Spielplatzaufsteller vereinbart ist, wurde dieser Punkt vertagt bis weitere Informationen, was benötigt wird, vorliegen.
Unter Verschiedenes informierter Wehrführer und Gemeindevertreter Volker Vahlendick das das dritte Feuerwehrauto im Internet auf einer Spezialplattform für Nutzfahrzeuge angeboten werden soll. Zudem kam der Vorschlag aus der Versammlung es auch auf Mobile.de zu versuchen. Zum Abschluss bedankte sich Bürgermeister Petersen bei allen Gemeindevertretern für die letzten 5 Jahre und wies auf die Listen zur Kommunalwahl hin, die zu einem auf der Webseite des Amts Südangeln veröffentlicht sind, zum anderen am Schwarzen Brett und auch auf der Webseite von Idstedt unter Politik bei den einzelnen Fraktionen.