Pokalschießen mit Gilden & Vereinen 2011

Der Schützenverein Idstedt von 1957 veranstaltete sein traditionelles Pokal- und Preisschießen und hatte die Umlandgilden eingeladen. Leider folgten nur fünf Gilden dieser Einladung und nahmen mit fünf Damen- und acht Herrenmannschaften am Schießwettbewerb teil. Der 1. Vorsitzende Holger Behmer vermutete, dass es am vorverlegten Termin so kurz nach den Sommerferien lag. Er hofft, dass es im nächsten Jahr besser aussieht, wenn der Termin wieder im September stattfindet.

Beim Luftgewehr-Pokalschießen der Damen siegte die Mannschaft des Schützenvereins Friedrichsau mit 291,2 Ringen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die Damen aus Gammellund mit 283,7 und 280,3 Ringen. Auch die Herrenmannschaften aus Gammellund waren erfolgreich und erreichten mit 284,1 Ringen Platz 1 und Platz 2 mit 282,7 Ringen. Der Pokal für den dritten Platz ging an den Schützenverein Friedrichsau mit 274,9 Ringen. Die besten Einzelschützen wurden besonders geehrt. Bei den Damen lag Hella Rautenberg vom SV Friedrichsau mit 102,4 Ringen an erster Stelle, bei den Herren war es Bernd Clausen vom SV Gammellund mit 97,9 Ringen.

Mit Spannung und großem Interesse verfolgten Gäste und Gastgeber auf dem Bildschirm die Einzelwettkämpfe des Kleinkaliber-Preisschießens auf der 100m-Anlage der Sportschützen. Magda Matz aus Neuberend (100,4 Ringe) und Kurt Brodersen aus Lürschau (101,4 Ringe) erhielten für ihre hervorragende Leistung einen Pokal. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten bei den Damen Karin Behrensen aus Gammellund und Heinke Tellkamp aus Neuberend. Bei den Herren ging Platz 2 an Thomas Hansen-Carstensen aus Gammellund, Platz 3 belegte Uwe Klaaßen aus Lürschau.

Holger Behmer bedankte sich bei allen für den fairen Wettkampf und bei den Sportschützen für die Nutzung der Anlage.

Anke Petersen, Schriftführerin

 

Ergebnisliste Pokalschießen mit Gilden & Vereinen 2011 - 64 kB