Gruppenbild vom Chortreffen mit Schwiegershausen 2010



Gemischter Chor Idstedt

von 1925

 

WIR MACHEN MUSIK........!

 

Mit diesem Evergreen begrüßte der Gemischte Chor Idstedt, seinen Freundschaftschor aus Schwiegershausen im Harz. 3 Tage waren die Chorfreunde in Idstedt zu Gast. „Was dir das Schicksal immer tut, ob's böse oder gut, ein Trost ist immer die Musik, sie macht dir neuen Mut". So heißt es im Lied. Dieses Motto gilt auch für die über 33-jährige Freundschaft zwischen den beiden Chören. Mal ging es auf, mal ging es ab. Beide Chöre kennen die Probleme der Chorarbeit und das leidige Nachwuchsproblem. Um so erfreulicher ist es, dass über all die Jahre hinweg, eine herzliche Freundschaft zwischen den Sängern und Sängerinnen gewachsen ist und man sich jedes Jahr auf ein Wiedersehen freut.

 

Die Idstedter hatten sich für dieses Jahr ein abwechslungsreiches Programm einfallen lassen. Ein besonderes Erlebnis war die abendliche Schleirundfahrt mit der „Wappen von Schleswig". Als ob der Himmel diese lange Freundschaft belohnen wollte, krönte ein wunderschöner Sonnenuntergang den Abend.

 

Höhepunkt des Treffens war der Festball am Samstag. Bei Musik und Tanz, aufgelockert durch lustige Darbietungen, verbrachte man schöne gemeinsame Stunden. Die Vorsitzende Frau Marlies Hansen konnte hocherfreut einen bis auf den letzten Platz besetzten Festsaal vorfinden. Herr Werner Carstensen, Kreisvorsitzender des Sängerbundes Schleswig Holstein, übernahm die ehrenvolle Aufgabe, verdiente Sänger und Sängerinnen für ihre langjährige Chorarbeit zu ehren ( 15 Jahre: Holger Behmer, Karin Detlefsen, Bernd Detlefsen, Manfred Griese; 25 Jahre: Herta Staritz, Irmi Kröhnert, Bodil Schulze, Helmut Neels; 40 Jahre: Antje Brogmus, Heinz Schulze ). Er wies darauf hin, dass das Singen in allen Ländern der Erde gepflegt wird und er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass durch die Arbeit der Chöre das Singen auch weiterhin in unserer Kultur erhalten bleibt.

 

Leider verging die Zeit viel zu schnell und so hieß es sonntags schon wieder Abschied zu nehmen. „Auf Wiedersehn, auf Wiedersehn, bleib nicht so lange fort!" Dieses wird man beherzigen. Die Einladung der Schwiegershäuser wurde gerne angenommen.

 

Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010 Harz 2010