Pokalschießen 2010

Der 1. Vorsitzende des Schützenvereins Idstedt Holger Behmer freute sich über die gute Beteiligung der Nachbargilden am achten KK-Pokalschießen und LG-Preisschießen im Schützenheim der Sportschützen. 12 Herren- und 7 Damen-Mannschaften waren aus Süderfahrenstedt, Stolk, Neuberend, Gammellund, Jübek, Lürschau, Hüsby, Friedrichsau und Schleswig gekommen, um sich in einem fairen Wettkampf zu messen.

 

Erstaunen löste die Tatsache aus, dass bei der Anmeldung keine Schießscheiben verteilt wurden. Doch das ist seit der Digitalisierung der Anlage nicht mehr erforderlich. Stattdessen verfoltgen die Schützen im Vereinsraum mit großem Interesse die Schießergebnisse ihrer Kameraden auf einer Leinwand.

 

Bei der Preisverteilung nahmen die Gewinner die begehrten Pokale vom 1. Vorsitzenden entgegen. Den 1. Platz errangen die Damen aus Neuberend mit 295,3 Ringen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Friedrichsau I (282,8 R.) und Gammellund I (279 R.). Beim KK-Pokalschießen der Herren erzielte die Mannschaft aus Jübek (295,3 R.) den ersten Platz, gefolgt von Gammellund I (292,6 R.) und Lürschau (294 R.). Als beste Einzelschützen wurden Elke Klotzsch aus Neuberend und Dieter Bark aus Jübek mit einem Pokal geehrt.

 

Spannend ging es auch beim LG-Preisschießen zu. Es siegte Magda Matz mit 50,0 Ringen. Dann folgten mit jeweils 47,9 Ringen Karin Behrensen, Mausi Klanke und Stefanie Schwart. Ausschlaggebend für die Plazierung war der letzte Schuss. Bei den Herren erzielte Knut Kolodziej mit 52,8 Ringen den 1. Platz , Reinhard Frick verbuchte den 2. Platz (50,7 R.) und Claus-Peter Ohlsen den 3. Platz (50,0 R.).

 

Bevor die Sieger der Wettkämpfe sich mit ihren Pokalen für ein gemeinsames Foto aufstellten, lud Holger Behmer die Vereine schon fürs nächste Jahr zum Luftgewehr-Pokalschießen ein.