Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Idstedt am 06.02.09

Der Wehrführer Volker Vahlendick konnte trotz einiger Absagen 21 aktive Kameraden und 6 Ehrenmitglieder begrüßen.

Die Wehr hatte im Berichtszeitraum 8 Einsätze wobei 4 Hilfe- und 4 Brandeinsätze gefahren wurden.

Hierbei ist besonders der Einsatz bei der Böklunder Plumrose zu erwähnen. Es wurden im Verbund mit fast allen Wehren des Amtes Südangeln, Werte in großer Höhe gerettet. Dafür hat sich die Firma u.a. auch mit einer Spende bei uns bedankt.

Im Verlaufe des Jahres wurde ansonsten geübt, an der Teilamtsübung in Süderfahrenstedt teilgenommen, selber richteten wir eine Alarmübung bei der Fa. Honnens aus, führten das Laternelaufen durch, beteiligten uns aktiv an dem Kinderfest, unterstützen die Brandschutzerziehung im dänischen Kindergarten, begleiteten das Drachenfest in Stolk, gewannen den Hans Heinrich Jessen Pokal (Funk) und nahmen an diversen Schulungen und Lehrgängen teil.

Leider mußte er berichten, daß uns 2 Kameraden verlassen haben und wir keine Neuen begrüßen können.
Daher kann an dieser Stelle nur dafür geworben werden in die Freiwillige Feuerwehr Idstedt einzutreten.
Dann standen Wahlen und Ernennungen an:
Einstimmig wurde Stefan Marxen für weitere 6 Jahre zum stellvertretenden Wehrführer gewählt. Jürgen Vogt wurde zum neuen Funkbeauftragten ernannt. Stefan Marxen gibt den "Vorsitz" ab und wird dessen Stellvertreter.
Dann wurde es notwendig einen neuen Sicherheitsbeauftragten zu ernennen. Bernd Dethlefsen war nach 11 jähriger Amtszeit zurückgetreten. Dieses hatte auch einen Grund. Nach einem Küchenbrand bei Ihm zu Hause, waren Unwahrheiten über die Brandentstehung durch die Öffentlichkeit "gegeistert". Diese sollen Ihren Ursprung bei den Löscharbeiten gehabt haben. Dieser Mißstand wurde in Gesprächen intern ausgeräumt. Es wurde durch den stellv. Wehrführer Marxen noch einmal in aller Deutlichkeit hingewiesen, daß wir nur unsere Arbeit zu erfüllen haben! Nicht Ursachenforschung! Der neue Sicherheitsbeauftragte heißt nun Helge Petersen.
Der Kassenwart Karl-Friedrich Schmidt stellte seinen Kassenbericht da. Er wurde daraufhin, wie auch der gesamte Vorstand, durch die Versammlung entlastet.

Ehrungen und Beförderungen:
Für 50 Jahre Dienst in der Feuerwehr wurde Dieter Krönert geehrt.
Für 10 Jahre aktiven Feuerwehrdienst erhielten die Kameraden Kai Bretthauer und Stefan Marxen die Brandschnalle.
Zum Oberfeuerwehrmann wurde Volker Clausen und zum Hauptfeuerwehrmann Helge Petersen befördert.
Allen Gewählten, Geehrten und Beförderten noch einmal herzlichen Glückwunsch.

Der stellvertretende Amtswehrführer Lothar Beusen überbrachte die Grüße der Feuerwehren des Amtes Südangeln. Er ging noch einmal auf die Einsätze auf Amtsebene ein. Besonders sprach er den Einsatz in "klein Hamburg" an. Hier war es zu Differenzen in der Einsatzführung gekommen. Diese Meinungsverschiedenheiten seien jetzt beigelegt und er wünschte sich für die Zukunft eine weitere harmonische Zusammenarbeit.
Auch der Bürgermeister Edgar Petersen bedankte sich für die geleistete Arbeit im Namen der Gemeindevertretung. Er gab der Hoffnung Ausdruck, das auch in Zukunft die Wehr Ihren Dienst an der Gemeinschaft in gewohnter Form leiste.
Unter Punkt Verschiedenes wurde ein Sommerfest vorgeschlagen, dies soll für alle Kameraden und deren Familien vor den Sommerferien stattfinden. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen.
Am Ende der Sitzung bedankte sich der Wehrführer Volker Vahlendick bei den Kameraden für den gezeigten Einsatz.
Dann wurde ein schmackhaftes Essen von Karla gereicht und noch einige gemütliche Stunden in guter Kameradschaft verbracht.

Für die Wehr
Stefan Marxen