08.10Jugend- und Kulturausschußsitzung

In der ersten Sitzung des Jugend- und Kulturausschuß ging es schwerpunktmäßig um die Jugendarbeit in Idstedt. Dazu waren die aktiven Jugendgruppenverantwortlich der Ortsvereine, die Leitung des Jugendzentrum Böklund und der Albert-Schweitzer Kirchengemeinde erschienen. In einer angeregten Dikussions- und Informationsrunde haben die Verantwortlich und Mitglieder des Ausschußes über die bestehenden Möglichkeiten und Probleme, sowie Lösungsansätze zu diesen Problem geredet.
Neben der Jugendgruppen in den Vereinen, die vorallem an schwindenden Mitglierderzahlen, vorallem Jugendlicher im Pubertätsalter leiden, sind das Jugendzentrum, die Kirchengemeinde und das Jugendrotkreuz in Idstedt aktiv. Das Jugendrotkreuz trifft sich einmal im Monat am 1. Samstag von 1500 Uhr - 1630 Uhr im Schützenheim. Willkommen sind alle Kinder und Jugendliche ab 5 Jahre. Hauptschwerpunkte sind die Tätigkeiten des Roten Kreuz, aber auch Fahrten oder Rollenspiele, wo die Anwesenden für Rettungsübungen als Verletzte geschmickt werden können, werden unternommen.
Basteln und kochen können alle die Freitags von 1500 Uhr - 1700 Uhr zum Jugendtreffen der Kirchengemeinde gehen. Auch kirchliche Themen sind immer wieder auf der Tagesordnung. Erfreulicherweise ist dieser Nachmittag immer gut besucht. Dadurch enstehen aber auch Probleme durch die großen Altersunterschiede. Daher ist angedacht diesen Nachmittag zu 2-teilen. Von 1500 - 1645 Uhr sollen die "Kleinen" ungestört basteln können und von 1645 Uhr - 1800 Uhr sind dann die "Großen" dran zum kochen und reden.
Das Jugendzentrum aus Böklund, das mehrere umliegende Gemeinden betreut, ist sogar zweimal die Woche jeweils Montags und Donnerstags von 1530 Uhr - 1800 Uhr im Sportschützenheim für Kinder und Jugendliche da. Es wird gekocht, gebastelt und für die größeren auch geschmickt und gestyelt. Dies ist aber nur ein kleiner Teil der Arbeit des Jugenzentrum. Es werden AG Nachmittage in der Auenwaldschule in Böklund durchgeführt und zur Zeit 2 Bands aufgebaut, für die noch ein Musiklehrer gesucht wird. Die Bands sollen in 2 Altersklassen aufgeteielt werden. Eine von der 3. bis 5. Klasse und eine von 6. bis 9. Klasse. Auch die Sommerferien werden mit Aktionen gefüllt, zu denen alle Kinder und Jugendliche herzlich eingeladen sind. Zudem betreibt das Jugendzentrum in der Auenwaldschule die "Insel". Dort können Kinder in Freistunden hinkommen um sich aufzuhalten und z.B. betreut Schularbeiten zu machen. Meist ist die Insel bereits ab der 1. Stunde offen. Auch kümmert man sich in der Insel um auffällige Schüler die den Unterricht verlassen mußten.
Nähere Informationen zu der Jugendarbeit in den Vereinen geben die entsprechenden Vereine gern. Ansprechpartner finden Sie hier auf der Webseite bei den Vereinen oder über unser Kontaktformular. Das Jugendzentrum ist erreichbar per Telefon 04623/180771 oder per E-Mail juz-boeklund(at)versanet.de.